08. Mai 2022

2022 05 08 Heidehimmel

Wie schön kann Träumen sein ….

ganz besonders, wenn man im Mai den Traumpfad Heidehimmel in Volkesfeld  wandert. Schon der Name „Heidehimmel“ verspricht Himmlisches.

So machte sich eine Gruppe des Eifelvereins Remagen auf den 10 km langen Weg.

Schon bald nach dem Start erreichten sie die Heilquelle Sauerbrunnen, deren Wasser gut für Magen, Darm und Galle sein soll. So wurde auch die ein oder andere Wasserflasche aufgefüllt.

Manch ein Anstieg musste bewältigt werden. Doch entschädigt wurde die Gruppe durch herrliche Panoramaausblicke. Wie schön die unterschiedlichen Grüntöne der Bäume und Wiesen, dazwischen das leuchtende Gelb des Ginsters und hin und wieder blühende Apfelbäume!

Am Noorkopf entdeckten Einige die seltene Kuh- oder Küchenschelle.

Die höchste Erhebung der Wanderung war die Waberner Wacholderhütte mit 522m. Hier weitet sich der Blick in die offene Landschaft. Die Vegetation der Waberner Heide entstand durch die Beweidung mit Ziegen und Schafen. So konnten Wacholderbüsche, bizarre Kiefern und Ginster hier gedeihen und der Landschaft ihren charakteristischen Ausdruck verleihen.

Wer nun auch noch offene Ohren für den Gesang der Vögel hatte, konnte bei diesem Weg wirklich ins Träumen kommen.

Foto: Auf der Waberner Heide